WV 11.4.2021 April, April

April, Ostern schon vorbei. Das Thermometer zeigt 7 Grad. Sonne am Vormittag, dann war ein Handwerker da, jetzt gibt es wieder Regen. Die Erde ist ohnehin trocken und den vielen Veilchen tut es gut und sie blühen länger. Gestern bei einer Runde ums Dorf mit Birgit und ihren Ziegen, kam ich an einem großen Host von Veilchen vorbei. Ach, ich hätte im Duft ertrinken können.

Jetzt sind wir wieder im Haus. Wir, das ist der Fuchur, der mit mir, hinter mir am Sessel sitzt. Lehnt an meinem Sacrum. Wärmt mich. Nick Cave im Radio. Im Garten geht es schon wild zu. Einige Pflanzen sind schon hervorgekommen, andere spitzen die Spitzen, wie die Pfingstrosen, die  Akeleien, Blühendes wie Leberblümchen, Lungenkraut, Immergrün, Traubenhyazinthen, gelbe Anemonen, und die ersten Vergissmeinnicht. An Kräutern Girsch, Brennnessel, Löwenzahn, ….Der Weingartenpfirsch blüht auch. Gedanklich bin ich in Australien. Das Wort Australien bedeutet Mutter oder die zwei Mütter, oder zwei Schwestern

Zugriffe: 305

Hermine Brzobohaty-Theuer | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Adresse: 1060 Wien, Windmühlgasse 14 | Tel.: +43 (01) 715 46 28

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.