Wien 8.02.2022 Der Tretroller

Während ich mir einen Espresso zubereite, denke ich über ein Gespräch übers Radfahren nach. Radfahren ist gesund, tut gut, mit Leichtigkeit unterwegs sein können. Ja, aber…Ja aber, ich bin vor einigen Jahren gestürzt, habe mir den Knöchel gebrochen und bin seither nicht mehr aufs Rad gestiegen. Es verstaubt und rostet dahin (wahrscheinlich), denn ich habe es in die hinterste Ecke gestellt und seither nicht mehr angesehen. Also, das Gespräch mit der Freundin bei dem ich erzählte, dass ich nie so richtig ins Radfahren reingekommen bin. Zum ersten Mal mit 16 Jahren hinaufgestiegen und zittrig Runden gedreht habe und später noch einige Male, eher halb lustvoll. Spaß hats mir gemacht, am Bodensee Rad zu fahren und den See zu spüren und die Leichtigkeit der Fortbewegung. War schon ein Gefühl der Unabhängigkeit. Ein Fahrrad ist schon etwas Geniales. So wie eine Nähmaschine. Aber zurück zu meinem 17. Jahr und dem geliehenen Rad. Davor gab es auch keine (bei mir) sonstigen Fortbewegungs Geräte. Die familiäre wirtschaftliche Situation war nicht danach. So ließen meine Freundin Liesl P. und ich uns etwas einfallen. In der Nähe gab es ein Fahrrad und Roller Geschäft. Wir fanden heraus, dass man dort Kinder Tretroller, die mit den dicken aufgeblasenen hellen Reifen, ausleihen konnte. 1 Stunde für, weiß ich nicht mehr. Aber da eine Stunde Leihgebühr zu viel für uns war, teilten wir den Betrag. So fuhren wir die Ruckergasse hinunter bis zur Pohlgasse und die weiter bis zur Singrienergasse. Und immer abwechselnd. Eine wartete, bis die andere kam und dann tauschten wir. Ich kann mich an keinen Streit erinnern, aber könnte schon ein Drängeln dabei gewesen zu sein. Aber wir waren halt eine Notkooperation. Irgendwann, vielleicht wetterbedingt oder pupertätsbedingt, war das Tretrollerfahrens dann nicht mehr aktuell. Und im 14. Lebensjahr trennten sich  dann überhaupt unsere Freundschafts Wege.

Zugriffe: 779

Hermine Brzobohaty-Theuer | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Adresse: 1030 Wien, Stanislausgasse 4/9 | Tel.: +43 676 47 49 112

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.