WV 10.11.2021 Vorausschauend

Suedmaehrische Statuette
Mich triggert das Adjektiv „vorrausschauend“.
Ein Thema, dass durch Toni Morrison in „Selbstachtung“ schon vorher angeregt wurde, da auch ich eine Interessierte an der Zurückschauung bin. Sie schreibt, dass die Politik hauptsächlich zurückschaut und sich nicht traut nach vorne, nicht mal 200 bis 500 Jahre zu schauen. Ich denke das auch. Jedoch liebe ich es in der Geschichte möglichst weit zurückzuschauen. Denn es ist ein vernachlässigtes Thema. Erst durch die zweite Frauenbewegung wurde das Interesse und die Forschung zur Urgeschichte und zur frauenspezifischen Geschichte aktiviert. Eine große Freude  war es mir, die Frauen im Amerlinghaus ( Stätte der emanzipatorischen Umsetzung) zum Arbeitskreis Geschichte zu treffen. Da forschten wir zu Matriarchaten, Amazonen, (ärgere mich gerade, weil der Name als Brand geschnappt wurde. Auch ein Zeichen, dass der Firmengründer nicht blöd ist) Piratinnen, Göttinnen,… Endlich die neue tolle Literatur über kluge, mutige und verwegene Frauen. Marija Gimbutas mit ihrem grandiosen archäologischem Werk. Ich muss es immer wieder betonen. Sie ist eine immer sprudelnde Quelle von Inspiration.

Jedoch, denke ich, dass Toni Morrison etwas anderes anspricht. Sie kritisiert die mangelnde Risikobereitschaft der Politik, die darauf aus ist, gegenwärtig populär zu sein. Was kümmert es, was in 7 Generationen geschieht. Jetzt wird gewählt und wenn den Wähler*innen nur die erste Generation und vielleicht noch die Zweite etwas bedeutet, kriegen wir, was wir verdienen-Sumpfblüten.
Zitat: Die „Generalprobe“ ging daneben – zumindest teilweise, meint Moritz Schularick. Um die Zukunft bewältigen zu können, brauche es einen vorausschauenden, risikobereiten und flexiblen Staat. Heute Oe1 „Der entzauberte Staat“.

Zugriffe: 1595

Hermine Brzobohaty-Theuer | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Adresse: 1030 Wien, Stanislausgasse 4/9 | Tel.: +43 676 47 49 112

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.