WV 30.8.2021 Ernte

Der mit Weinbergpfirsichen schwer tragende Baum, das sind die mit dem aromatischen, weißen Fleisch, wirft täglich Pfirsiche ab. Ist ihm nicht zu verdenken, denn manche wiegen 15 dkg. Ich werde gefragt, was ich mit den mindestens 200 Pfirsichen mache. Na essen, verschenken und einkochen zum Kompott. Obwohl das die einfachste Methode ist, denn teilen, Haut abziehen, ins Schraubglas, Wasser und 1 Eßl. Zucker dazu, arbeite ich doch einige Stunden an den 12 Gläsern. Jetzt habe ich noch die prallen Himbeeren, die am ehemaligen Plumpsklo wachsen und die Kornellkirschen, auch als Dirndln bekannt, das Bäumchen ist ein Geschenk einer Freundin, zu verarbeiten. „Freund Fuchur“ wälzt sich am warmen Beton und bleibt glücklich in meiner Nähe. Die kugelrunden Isabellatrauben brauchen noch etwas Sonne. Beim Reinbeißen hast du den Mund voll von köstlichen Direktträgertraubensaft. Manche kennen die burgenländischen Uhudlertrauben. Oder im Steirischen werden sie Heckenklescher genannt. Aber die Haut der Traube ist dann doch sehr sauer. Hält die Nachbarinnen, die soeben vom Pensionistinnenausflug kommen nicht ab, welche zu klauen.
      

WV 28.10.2020 Trance Nuahine von Rapa Nui - Osterinsel

Ein Tranceritual per ZOOM des Cuyamungue Institutes USA, schon im Oktober 2020 erlebt. Die Ritualhaltung ist dem Buch von Margarete Rourke und der Trancegruppe aus Santiago de Chile entnommen.

Schwingung
Raum, weit, rundum
In der Bewegung klingen wir zusammen
Im Ton schwingen wir durch die Zeit
Verbunden, zusammengeführt
Weit über die Erde, durch den Kosmos
Vertrauen wir auf unser Erbe,
Durch die Zeit – Zukunft – Jetzt – Vergangenheit
Ist Eins.

WV 15.08.2021 Chalchihuitlique - Großer Frauentag

Chalchihuitlique ist die aztekische Göttin des Wassers und der Fülle.
Ich pflücke aus dem Garten einen Strauß von gelben Blumen, Frauenmantel, Berufkraut, Mutterkraut, Weinrebe, Schafgarbe und Echinacea. Habe mit Ona ein Ritual per Zoom ausgemacht. Zuerst ein wenig Technik geschrurbel. Dann kommen wir gut zusammen. Ona ist für mich sehr präsent. Sie hat ihren Platz auch vorbereitet.

Graphik: Susan Josephsen
Tranceerleben
Ein feines weites Kleid
Es ist leicht zu rasseln und es geht mir gut dabei, bin heiter.
Der Begriff Vertrauen taucht auf.
Die Sphäre der rituellen Haltungen ist wieder sehr präsent. Diese Türöffnung durch Felicitas in die anderen Welten. New Mexico.
Ich spüre eine Verbindung von der Beckenschale hinauf. Fühlt sich wie ein Stamm an, dann wie Äste und Wurzeln.
Fühle ein Prickeln, das Chi, Prana, Orgon. Die Energie kann sich ausweiten in die Welt.
Ein Gefühl/Empfinden von „Vollkommenheit“. Das Chi ist in allen Ebenen ausbalanciert. Ich fühle mich im Sitzen von einem Mantel umhüllt. Danke!

Die Baumfrau
Die Baumfrau streckt sich
Ihr Stamm ist hoch
Und tief
Säfte verteilen sich
Hosanna
Verwurzelt steht sie da
Eindringend und fein verästelt
In der Erde
Hosanna
Ihre Äste reichen zum Himmel
Begrünt wird sie
Immer wieder im Zyklus der Zeit
Der Jahre und Jahrhunderte
Hosanna
Baumfrau
Dein spröder Stamm
Dein feines Mark
Deine Fasern und organischen Verbindungen
Umspannen dich und die Welt
Hinaus – weit -  reichend
VERTRAUEN KLARHEIT LIEBE  UND HUMOR
Fließen hindurch, strecken sich und kehren wieder zurück.

Unterkategorien

Hermine Brzobohaty-Theuer | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Adresse: 1060 Wien, Windmühlgasse 14 | Tel.: +43 (01) 715 46 28

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.